Hinter den Zahlen – Rezension des Buches „Wer verkaufte die DDR?“ von Klaus Blessing

Der Artikel kann hier als PDF gedownloadet werden. Auf dieses Buch wurde ich Anfang des Jahres überhaupt erst aufmerksam, als man Klaus Blessing für RT Deutsch interviewte1. Das Buch selbst borgte mir dankenswerterweise ein älterer Genosse. Ich werde Blessings Prolog über das, was in der DDR an Errungenschaften erreicht wurde und den Epilog, wie schlecht es Ostdeutschland heute geht, hier nicht abhandeln, da diese nichts über das eigentliche Thema des Buches aussagen und für uns ohnehin anderweitig, und das auch

Weiterlesen

Gold und Katzengold – Sahra Wagenknechts geistige Wendung

Der Text kann hier auch als PDF herunter geladen werden. Mancher Genosse fragt sich: „Sahra, wie konntest du nur zur Renegatin werden?“ Dabei haben diese ihre Artikel in den Weißenseer Blättern, in denen auch Kurt Gossweiler publizierte, aus den 90er Jahren im Auge, hauptsächlich den Artikel „Marxismus und Opportunismus“ aus dem Jahre 19921. Genauer betrachtet zeigte sich schon damals, dass bei ihr Gold und Katzengold nah beieinanderlagen und Letzteres die Grundlage für ihre heutigen bürgerlich-reformistischen Sichtweisen bildet. Der angesprochene Artikel

Weiterlesen

Der politische Schlachtplan

Der Artikel kann hier als PDF herunter geladen werden. Manche Genossen verstehen nicht, wozu wir Verbündete benötigen, wozu wir eine Volksfront brauchen, weshalb ein Einparteiensystem für uns nicht gangbar ist. Diese Genossen legen oftmals viel Wert auf Militärmackertum, ohne selbst Ahnung vom Militärwesen zu besitzen, und haben praktisch statt einer Revolution einen Militärputsch im Auge. Sie betrachten die Massen als passiv und sich selbst als Generalissimusse, die sie nicht sind. Womöglich ist das auf den negativen Einfluss der RAF zurückzuführen,

Weiterlesen

Der Katechismus der Vulgärökonomie

Der Artikel kann hier als PDF herunter geladen werden. Jedem von uns dürften vulgärökonomische Behauptungen bekannt sein. Jeden Tag begegnet man ihnen bei bürgerlich gesinnten Leuten aller Couleur, vom Liberalen über Sozialdemokraten, Konservativen bis hin zu offenen Faschisten. So sehr die bürgerlichen Anschauungen falsch sind, so sehr sind auch ihre ökonomischen Theorien falsch, die aus auswendig gelernten Sätzen bestehen, die sie wie einen Katechismus der Katholischen Kirche herunterbeten. In diesem Artikel werden aus diesen unzähligen Thesen zehn herausgegriffen und widerlegt.

Weiterlesen

Von wahrer Vaterlandsliebe

Zur deutschen Nation gibt es von vielerseits ein gestörtes Verhältnis. Auf der einen Seite gibt es Antideutsche, die Deutschland am liebsten auslöschen würden, auf der anderen Seite gibt es knallharte Chauvinisten, die Deutschland als tyrannischen Hegemon sehen wollen. Beide Anschauungen sind gleichermaßen falsch und schädlich für unsere Sache. Der Klassencharakter von beidem ist durch und durch bürgerlich. Warum ist dem so? Die Kosmopoliten negieren die Existenz von Nationen als Rechtfertigung der Herrschaft der imperialistischen Länder über Kolonien und Semikolonien, die

Weiterlesen

Das Problem der heutigen Literatur

Der Artikel kann auch hier als PDF herunter geladen werden. „Die Literatur widerspiegelt nicht nur den Zustand der Gesellschaft, sondern dient auch als Interpret der Ziele und Aufgaben der Gesellschaft, sie erhellt den Weg, den eine bestimmte Gesellschaft geht. Und schließlich sucht die Literatur, indem sie die gesellschaftlichen, geistigen und moralischen Erscheinungen analysiert, die wirklichen Ursachen dieser Erscheinungen. In dieser Beziehung ist die Literatur, wenn sie sich frei entwickeln kann, eines der wirksamsten Mittel des Fortschritts. Sie dient als Transmission

Weiterlesen

Der Kádárismus – ein Vorführmodell des modernen Revisionismus

Der Text kann auch hier als PDF herunter geladen werden. Um János Kádár wird im heutigen Ungarn ein gewisser Erinnerungskult betrieben. Revisionisten bejubeln ihn aufgrund seiner Marktreformen. Die Bourgeoisie stellt ihn nicht ganz so schlimm dar, wie die „alten Stalinisten“ um Mátyás Rákosi, denn Kádár kaufte auf Pump im Westen ein und machte Konzessionen an die imperialistische Bourgeoisie der westlichen Staaten. Das sind „Allgemeinweisheiten“, die durchaus stimmen, weshalb ich sie vorab nenne und nicht erst im Nachhinein. Dieser Artikel soll

Weiterlesen

Weiterleitung

Liebe Genossinnen und Genossen, das ZK der Kommunistischen Partei Deutschlands hat auf seiner Sitzung am 6. Juli 2019 verboten, dass Zellen der KPD eigenständige Auftritte im Internet betreiben. Deshalb seid Ihr nun auf diese Seite weiter geleitetet worden, welche alle Artikel der KPD Hessen, des KJVD und vieles mehr vereinigt. Diese Seite wird privat betrieben und ist keine Seite einer Zelle der KPD. Bei Interesse an der Mitgliedschaft im KJVD und der KPD können wir Euch aber gerne an die

Weiterlesen

Solidarität mit dem Jugendwiderstand!

Die Berliner Morgenpost berichtet in einem Artikel vom 26.06.2019, dass es in Berlin Hausdurchsuchungen gegen Mitglieder des Jugendwiderstandes gegeben hat. Als Grund werden Angriffe auf eine pro-zionistische Versammlung am 12. September 2018 und auf Teilnehmer des faschistischen Rudolf-Hess-Gedenkmarsches am 19. August 2017 genannt. Während Faschisten also unverhohlen Mördern und blutigen Kriegen huldigen dürfen, werden Kommunisten vom Staat in die Mangel genommen.

Weiterlesen

Fünf Jahre auf dem Pfad des Marxismus – Ein Rückblick

Der Artikel kann hier als PDF herunter geladen werden. Ich hatte eigentlich nicht vor ein paar Memoiren zu verfassen, da ich mein eigenes Leben als nichts allzu Besonderes ansehe, als dass man darüber viele Worte verlieren müsste. Als ich aber Ende letzten Jahres „Wie wird ein Mensch Kommunist?“1 von einem Essener Genossen las, der seine Entwicklung von einem Liberalen zum Marxisten-Leninisten schilderte, nistete sich das Geschriebene als Inspirationsquelle in meinen Kopf ein. Außerdem hatte ich einige anregende Gespräche mit Genossen,

Weiterlesen
1 2 3 8