Absturz in Libyen – Wer waren Paul Markowski und Werner Lamberz?

Hier auch als PDF zum Download verfügbar. Am 6. März 1978 stürzte in Libyen ein Hubschrauber in den Wüstensand. An Bord waren Paul Markowski und Werner Lamberz, die sich auf Staatsbesuch im Lande Gaddafis befanden. Beide starben bei diesem Zwischenfall. Wer waren diese beiden Männer? Der folgende Artikel soll einen Überblick darüber geben, wie ihr politisches Wirken und ihre ideologischen Anschauungen ausgesehen haben. Vorab noch ein paar allgemeine Angaben. Beide sind im Jahre 1929 geboren, waren also bei Kriegsende noch

Weiterlesen

Wozu braucht der Sozialismus allseitig gebildete Menschen?

Hier auch als PDF verfügbar. Das bürgerliche Bildungssystem hat ein großes Problem: Es vermittelt Inhalte, die eher zum reinen Ausführer machen, der von Gesamtzusammenhängen nichts versteht. So sind die Naturwissenschaften in den Schulfächern so aufgeteilt, dass man deren Verknüpfungen gar nicht versteht. Wissen wird kaum anhand von praktischen Beispielen vermittelt, wenn, dann noch am ehesten in den Experimenten des Chemieunterrichts; stattdessen versucht man viel Bücherwissen in junge Köpfe hineinzupressen, die zu solchen Abstraktionen kaum fähig sind, weil eben die Praxis

Weiterlesen

Die Absurdität des Rechtslegalismus

Hier steht der Beitrag auch als PDF bereit. Beim Lesen von Ferdinand Lassalles Werken stieß mir ins Auge, wie sehr er legalistische Anschauungen vertrat und sie ins Zentrum rückte. Für Lassalle besteht erst ein Problem in der Herrschaft der Ausbeuter, wenn es formalrechtlich festgeschrieben ist1. Das dreht natürlich das Verhältnis von Recht und Praxis auf den Kopf, negiert die praktische Tat für ein Stück Papier. Solche Verdrehungen der Realität ziehen sich durch sein gesamtes Schaffen. So setzte Lassalle durch und

Weiterlesen

Lenin und der Klassenkampf im Sozialismus – Zum Gedenken an seinen 150. Geburtstag

Hier steht der Beitrag auch als PDF zur Verfügung. „Vom revolutionären Standpunkt aus gesehen ist Lenin ein großer Sieger der Revolution, ein Heiliger der Revolution, das beste Beispiel eines Revolutionärs.“1 – Sun Yatsen Am 22. April 1870 wurde Lenin geboren, somit wäre er in diesem Jahr 150 Jahre alt geworden. Ich könnte zu diesem Anlass seine Lebensgeschichte in einem Abriss darbieten, der eine lückenhafte Biographie darstellt in Kurzfassung darstellt und längst bekannte Allgemeinplätze über die Bedeutung seiner Imperialismustheorie, der Organisation

Weiterlesen

Gegen das blinde Vertrauen

Der Beitrag ist hier als PDF zum Download verfügbar. Blindes Vertrauen ist ein großes Problem, sowohl gegenüber Personen, als auch gegenüber ganzen Ländern. Es ist keine Neuigkeit, es ist eine kursierende falsche, bürgerliche Anschauung. Zu viele haben Hitler blind vertraut, zu viele haben Chruschtschows „Geheimrede“ blind vertraut, zu viele vertrauen blind auf die Wahrhaftigkeit der bürgerlichen Medien. Es handelt sich dabei um eine Form des Opportunismus und stellt Führungspersönlichkeiten über die Analyse von Tatsachen. Das hat was von der Heldentheorie

Weiterlesen

Die Volksdemokratie als Form der proletarischen Diktatur

Hier steht der Artikel auch als PDF zum Download zur Verfügung. Normalerweise schreibe ich keine Repliken auf Nischenblättchen von kleinen K-Gruppen in Deutschland, denn von ihnen gibt es zu viele, um alle im Blick zu haben und ihr praktischer Einfluss ist annähernd null. Manche, wie die Komintern (SH), hat man etwas im Blick, um sein Gemüt mit Lachen zu erheitern über ihre Inhalte. Hier mache ich jedoch eine Ausnahme von der Regel, weil es sich um ein Thema handelt, das

Weiterlesen

Dreifaches Kontrollieren

Der Beitrag ist hier als PDF verfügbar zum Download. Den Titelbegriff mag man als einen Abklatsch des Dreifachen Vertretens von Jiang Zemin1 ansehen. Dem ist aber, bis auf die terminologische Zusammensetzung, nicht so. Es ist ein einfach zu merkendes Schema für ein bedeutsames Thema in der Arbeit der kommunistischen Bewegung im Allgemeinen. Unsere Bewegung braucht ein System der gegenseitigen Kontrolle, das auf der einen Seite nicht in Paranoia endet, aber auf der anderen Seite nicht in Formalismus, der in der

Weiterlesen

Die Zwei-Lager-Theorie – Ein richtiger Ansatz oder ein falsches Schema?

Hier steht der Artikel zum herunterladen als PDF zur Verfügung. Wie der Titel bereits erahnen lässt, möchte ich eine Einschätzung der Zwei-Lager-Theorie Shdanows darlegen, die er im September 1947 formulierte1. Man mag sich die berechtigte Frage stellen: Hat das noch heute Relevanz? Für die Renegaten der Komintern (SH) jedenfalls schon, denn bei ihnen besitzt alles eine Relevanz, wo sie sich drauf verleumderisch stürzen können2. Aber natürlich sind diese nicht der Grund, warum mich diese Frage beschäftigt. Es geht mir um

Weiterlesen

Gegen die Passivität

Der Artikel steht hier zum Download zur Verfügung. Ein philosophisches Problem des Alltags, das jeder kennt: „Lass es sein, du kannst ohnehin nichts ändern.“ Dieses Problem ist sogar so alt, dass Robert Blums Schwester ihm vor fast 200 Jahren diesen Satz entgegenwarf, womit sie bezwecken wollte, dass er sein Bemühen um die bürgerliche Revolution aufgeben sollte, was Blum jedoch ablehnte1. Dabei muss man sich doch fragen: Wer schreibt die Geschichte? Passiert sie „einfach so“ per „Zufall“, oder wir sie gemacht?

Weiterlesen

Moralismus und Law and Order – Bürgerliche Bewusstseinsvermittlung am Beispiel von TKKG

Der Artikel kann hier auch als PDF herunter geladen werden. Anhand des Titels könnte man meinen, dass es sich doch bloß um eine Hör-CD-Serie für Kinder handelt und die Frage danach stellen, was das für uns Erwachsene für einen Nutzen haben soll. Nun, es hat einen Nutzen, denn die bürgerliche Prägung des Bewusstseins fällt nicht in einem bestimmten Alter vom Himmel, sondern wird von klein auf betrieben. Jeder Mensch ist erst Kind, dann Erwachsener, dann alt und am Schluss tot.

Weiterlesen
1 2 3 5