Der Kádárismus – ein Vorführmodell des modernen Revisionismus

Der Text kann auch hier als PDF herunter geladen werden. Um János Kádár wird im heutigen Ungarn ein gewisser Erinnerungskult betrieben. Revisionisten bejubeln ihn aufgrund seiner Marktreformen. Die Bourgeoisie stellt ihn nicht ganz so schlimm dar, wie die „alten Stalinisten“ um Mátyás Rákosi, denn Kádár kaufte auf Pump im Westen ein und machte Konzessionen an die imperialistische Bourgeoisie der westlichen Staaten. Das sind „Allgemeinweisheiten“, die durchaus stimmen, weshalb ich sie vorab nenne und nicht erst im Nachhinein. Dieser Artikel soll

Weiterlesen

Fünf Jahre auf dem Pfad des Marxismus – Ein Rückblick

Der Artikel kann hier als PDF herunter geladen werden. Ich hatte eigentlich nicht vor ein paar Memoiren zu verfassen, da ich mein eigenes Leben als nichts allzu Besonderes ansehe, als dass man darüber viele Worte verlieren müsste. Als ich aber Ende letzten Jahres „Wie wird ein Mensch Kommunist?“1 von einem Essener Genossen las, der seine Entwicklung von einem Liberalen zum Marxisten-Leninisten schilderte, nistete sich das Geschriebene als Inspirationsquelle in meinen Kopf ein. Außerdem hatte ich einige anregende Gespräche mit Genossen,

Weiterlesen

Der Klassenkampf im Sozialismus und der Renegat Hoxha

Der Artikel kann hier auch als PDF heruntergeladen werden. Der Titel des Artikels lehnt sich bewusst an Lenins „Die proletarische Revolution und der Renegat Kautsky“ an, denn es besteht eine Analogie zwischen Karl Kautsky und Enver Hoxha: Der Erstere negierte 1918 die sozialistische Revolution, obwohl er vormals um 1905 diese noch vertrat und bei Zweiterem handelt es sich um den Klassenkampf im Sozialismus, den er in den 60er Jahren und noch Anfang der 70er vertrat, aber ab den späten 70ern

Weiterlesen

Räteungarn im Kampfe gegen die Reaktion

“Es lebe die Weltrevolution” steht auf dem Demstrationsbanner. Der Artikel kann hier auch als PDF heruntergeladen werden. Die Räterepublik Ungarn bestand vom 21. März bis zum 1. August 1919, dies jährt sich also in diesem Jahre zum 100. Male. Diesem Jubiläum ist dieser Artikel gewidmet und wird einen Abriss der Geschichte Räteungarns darlegen. Die Ausführungen werden kurz darauf eingehen, was in der Zeit ab der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution geschah bis zur bürgerlichen Revolution in Ungarn, während der Károlyi-Regierung und anschließend

Weiterlesen

Warum die Kritik am Geldsystem nicht genug ist

Der Artikel kann hier auch als PDF herunter geladen werden. Sicherlich haben viele schon mal von der kleinbürgerlichen Kritik am Geldsystem gehört, bei welcher alle Probleme des Kapitalismus auf den Zins abgeschoben werden. Man kann nicht sagen, dass diese völlig unrecht haben, jedoch muss man klar sagen, dass diese Kritik nicht den Kern trifft. Sie fragen nämlich nicht „Warum ist es überhaupt möglich Zinsen zu nehmen?“ bzw. „Woher kommt der Zins eigentlich?“. Was ist der Zins? Die Aufregung über den

Weiterlesen

Wie real ist der Sozialfaschismus?

Der Artikel kann hier auch als PDF herunter geladen werden. Heutzutage wird der Sozialfaschismus kaum noch thematisiert und für die Vergangenheit allgemein negiert. Ist der heutige Status quo korrekt? Was hat es mit dem Sozialfaschismus auf sich? Was für Auswirkungen hat dieser Themenkomplex noch heute? Diese Fragen werde ich beantworten. Der heutige Status quo Der heutige Status quo ist, dass man verneint, dass der Sozialfaschismus existiert. Dies hat seine Wurzeln in späteren Unterschätzungen in der DDR, soweit ich herausfinden konnte,

Weiterlesen

Stimmen aus der Vergangenheit – Zum Niedergang der SPD

Der Artikel kann hier auch als PDF heruntergeladen werden. Die „Volkspartei“ SPD geht zugrunde. Im Wahlkampfjahr 2017 wurde sie doch von den bürgerlichen Medien in höchsten Tönen belobigt, welche den „Schulz-Effekt“ erfanden, den es so nie gegeben hat und man SPD sich als eine Art „alternative innerhalb der Regierung“ verkaufte, indem es anfangs (wie übrigens auch wie Jahre 2013) hieß, dass man keine Neuauflage der Großen Koalition wolle und letztendlich sich doch in das Pöstchengerangel stürzte Anfang diesen Jahres. In

Weiterlesen

„Sozialismus in den Farben der DDR“ – Über den Revisionismus Erich Honeckers – Überarbeitete Version

Der Artikel kann auch hier als PDF heruntergeladen werden. Vorwort 1 Diesem Thema wurde aus meiner Sicht jahrzehntelang nicht die notwendige Aufmerksamkeit ge­widmet. Womöglich lag das daran, dass Erich Honecker nach 1990 Mitglied der KPD war und man aus gewissen persönlichen Gründen keine Kritik an ihm üben wollte. Was auch immer die Gründe nun gewesen sein mögen, für einen Marxisten hat nur die objektive Realität Gültigkeit und keine subjektiven Wünsche, keine persönlichen Kungeleien. Mit dieser Überzeugung werde ich auch die­ses

Weiterlesen

Das Fallen der Maske – Nochmals über Sascha313

Über die Entlarvung des Renegaten Hu Feng schrieb Mao Tsetung einst: „Was falsch ist, bleibt falsch: Die Maske muß herunter.“1 Auch bei Sascha313 musste die Maske fallen und seine Falschheit sich offenbaren. Letztes Mal ging es um seine Rumpelstilzchen-Attitüde zum Artikel über den Revisionismus der Honecker-Ära, zu dem seitdem von seiner Seite auch keinerlei Eigenrecherche geschehen ist, sondern bloß weitere Verleumdungen bis hin zur Behauptung, dieser sei eine „Erfindung“. Das würde stimmen, wenn er damit meinen würde, dass es sich

Weiterlesen

Die Leninisierung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs – Zum 100. Jahrestag der Gründung der KPD und des Spartakusaufstandes

Der Artikel kann hier auch als PDF heruntergeladen werden. Unsere Partei hat ihren 100. Jahrestag, so auch der Spartakusaufstand, der unter der Führung der KPD stattfand und in dessen Folge Karl und Rosa von Freikorps-Faschisten im Auftrage Noskes ermordet worden sind. Statt hier die allseits bekannte Geschichte dessen darzulegen, möchte ich mich eher auf das konzentrieren, was den allermeisten noch unbekannt ist: Der Leninisierungs-Prozess von Karl und Rosa. Dieser Artikel wird sich also in drei Teile gliedern: Die Leninisierung Karl

Weiterlesen
1 2