Die „Dritte Universaltheorie“ – Der „dritte Weg“ des Muammar al Gaddafi

Hier findet man den Artikel als PDF. Ein Jahrzehnt nach seinem Tode ist Gaddafi meist nur noch Thema, wenn es um die Intervention der NATO in den libyschen Bürgerkrieg geht. In der Vergangenheit kam es vor, dass gewisse ideologische Sympathien zur sogenannten „Großen Sozialistischen Libysch-Arabischen Volksrepublik“ gehegt worden sind. Was machte Gaddafis Denken aus, dass er Einfluss auf einige Köpfe ausüben konnte? Ende der 70er Jahre begann Gaddafi seine eigene Ideologie zu propagieren, die sogenannte „Dritte Universaltheorie“, die einen Mittelweg

Weiterlesen

Vom Vorteil des Scharfsinns

Analysen benötigen gründliche Recherche und ein geschärftes dialektisches Verständnis von den zugrundeliegenden Prozessen der untersuchten Sachverhalte. Diese Aussage ist klingt komplex und ist zu ausführlich. Möchte man sie kurzfassen, so lautet die Kernaussage: Wir müssen scharfsinnig sein. Was heißt das für uns? Jedes Detail ist wichtig. Manchmal liegt der Unterschied wirklich in nur einem Buchstaben. Martens und Mertens hatten zwar fast denselben Namen, aber ihre ideologische Ausrichtung war entgegengesetzt. Während Martens die Partei der Arbeiter Belgiens als marxistisch-leninistische Partei schuf,

Weiterlesen

Was wir von Lassalle lernen können

Hier kann man den Artikel auch als PDF herunterladen. Ferdinand Lassalle hatte seine Mängel. Um es vorweg zu sagen: Lassalle war kein Marxist und wurde zum Ende seines Lebens immer opportunistischer gegenüber der preußischen Obrigkeit1. Er ist kein Klassiker. Hans Jürgen Friederici urteilte im Mai 1984 über Lassalle: „Lassalle ist heute nur noch als politische Persönlichkeit interessant. Seine philosophischen, ökonomischen, juristischen und literarischen Auffassungen waren schon zu seinen Lebzeiten teilweise überholt und sind es heute erst recht.“2 Das ist stimmig.

Weiterlesen

Die Bedeutung der Kybernetik

Hier steht der Artikel auch als PDF zum Download bereit. „Auferstanden aus Ruinen, Glück für Menschen und Maschinen.“1 Die Kybernetik ist kein neuer Wissenschaftsbereich. Trotzdem hängen wir im Verständnis für sie um Jahrzehnte hinterher. Walter Benjamin notierte einst: „Wissenschaftliche Methode zeichnet sich dadurch aus, daß sie zu neuen Gegenständen führend, neue Methoden entwickelt.“2 Jede wesentliche wissenschaftliche Neuerung erfordert eine Aktualisierung des Methodenrepertoires. Der Marxismus ist eine wissenschaftliche Lehre, die sich aufgrund der Erkenntnisse der Natur- und Gesellschaftswissenschaften erweitert. Dies geschah

Weiterlesen

Vom Wesen des Menschen

Eine der ältesten philosophischen Fragen: Wie ist das Wesen des Menschen? Besonders religiöse Kreise behalten sich darauf eine definitive Antwort vor. Evangelikale Kreise behaupten: „Die Bibel lehrt, dass der Mensch im Grunde böse ist.“1 Jeremia 17, 9 wird dafür als „Beweis“ angeführt: „Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?“ Dieses Bibelzitat ist aber nicht eindeutig. Genauso wenig ist die Bibel insgesamt in dieser Frage eindeutig, im Gegensatz zum Islam. In Sure 14, 34 steht:

Weiterlesen

Einstehen für Ulbrichts Nachfolge – Alfred Neumann zum Gedenken

Hier steht der Artikel auch als PDF zum Download zur Verfügung. Alfred Neumann ist in der Geschichte der Arbeiterbewegung in Deutschland in Vergessenheit geraten. Der Grund liegt wohl darin, dass er sich vor 1989 nicht offen kritisch gegenüber dem Revisionismus unter Erich Honecker zeigte. In der offiziellen Geschichtsschreibung, sowohl in der BRD als auch der DDR unter Erich Honecker ab 1971, ist der Mythos verbreitet, dass Erich Honecker von Walter Ulbricht zum Nachfolger auserkoren worden sei. Kurt Gossweiler äußerte Zweifel

Weiterlesen

Zeiten ändern sich

Ein Kommentar zum Buch „Rethinking Socialism“ anlässlich des 30. Jahrestages der Auflösung der Sowjetunion. Zur Wendezeit, als die revisionistischen Staaten den Kapitalismus vollständig restaurierten, herrschte große Resignation vor. Die sozialistische Bewegung geriet ideologisch in völlige Verwirrung über das, was den Sozialismus ausmacht. Die Mehrheit der Älteren hat sich bis heute nicht erholt und ist von revisionistischen zu offen sozialdemokratischen Positionen übergegangen. Es gibt aber auch positive Beispiele, wie das der Auslandschinesin Pao-yu Ching. Bei Pao-yu Ching kann man sehen, wie

Weiterlesen

Ein unerfülltes Vermächtnis – Zum 75. Jahrestag der hessischen Verfassung

Hier auch als PDF verfügbar. Am 1. Dezember 1946 wurde die Verfassung des Landes Hessen angenommen. Vielen ist unbewusst, dass sie ein Beleg gegen die Behauptung ist, dass in der Sowjetischen Besatzungszone „der Sozialismus aufgezwungen“ worden sei. Sie ist der Beleg für das Gegenteil, nämlich, dass jeder Schritt Richtung Sozialismus in Westdeutschland von Anfang an unterbunden wurde von den Amerikanern. Dafür sei nun ein Blick in die Geschichte geworfen. Wie sahen die Umstände der Ausarbeitung der hessischen Verfassung aus? Der

Weiterlesen

Der Marxismus und die Naturwissenschaften

Es soll in diesem Aufsatz nicht um eine Darlegung der Naturwissenschaften in populärwissenschaftlicher Weise gehen. Dazu fehlt mir allein ausreichendes Fachwissen, dies in angemessener Weise zu tun. Es soll stattdessen um die Bedeutung der Naturwissenschaften für den Marxismus gehen. Bekannt dürfte sein, dass schon Engels mit seiner „Dialektik der Natur“ den Naturwissenschaften aus Sicht des dialektischen Materialismus Aufmerksamkeit schenkte und nachwies, dass der Marxismus nicht ausschließlich eine gesellschaftswissenschaftliche Lehre ist. Mao sagte: „Der Marxismus beinhaltet die Naturwissenschaft und jeder sollte

Weiterlesen

Vom Überzeugen

Ein alltägliches Problem das seit Urzeiten besteht: Die Kunst des Überzeugens. Han Fei sagte, dass die Schwierigkeit des Überzeugens darin besteht, das Innere des zu Überzeugenden zu kennen, damit ihn die Worte erreichen1. Dieses Problem beinhaltet, dass das Gegenüber sich einfach verschließen kann bei bestimmten Argumentationsweisen und somit einfach auf der eigenen Sicht beharrt, mag sie noch so falsch sein. Han Fei sagte auch, dass man sich durch Beratungsresistenz und dem Beharren auf der eigenen falschen Meinung zum „Gespött“ macht2.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 11